Auf RuC(sack)-Tour

Nicht nur beim Team-Event auf dem Golfplatz war der RuC(sack) dabei.

In den vergangenen Wochen war der RuC(sack) außerdem zu Ausflügen im Meeresaquarium in Zella-Mehlis und im Feuerwehrmuseum in Ellrich unterwegs. Auch auf dem Thüringer Urwaldpfad bei Leutenberg wurde er schon gesichtet.

Wir danken unseren Kollegen Annett Wanderer, Sebastian Forejt und Michael Krisch für die Bereitstellung des Bildmaterials.

Probe-Golfen in Blankenhain

Bei Ruschel & Collegen ist es langjährige Tradition, dass sich unsere einzelnen Teams einmal im Jahr zu einem Kultur- oder Freizeitevent verabreden. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie mussten derartige Events in den vergangenen beiden Jahre meistens ausfallen.

 

Nun aber war es wieder soweit: Unsere Teams „Wirtschaftsprüfung“ und „Jahresabschluss“ trafen sich auf dem Golfplatz in Blankenhain. Außer der einen oder anderen Minigolf-Erfahrung war dieser Sport für alle Kollegen Neuland. Unter fachkundiger Anleitung ging es zunächst auf die Driving-Range, um den Abschlag der Golfbälle zu proben. Hier wurde recht schnell klar, warum Anfänger die Abschläge in den Holzverschlägen üben sollten. Obwohl die überwiegende Anzahl der Golfbälle zwar auf dem Rasen landeten, verirrte sich hin und wieder ein Querschläger in die Schutzwand aus Holz. 

Beim zweiten Teil ging es auf dem Trainingsplatz darum, mit möglichst wenigen Abschlägen die Golfbälle einzulochen. Hier waren vor allem Geschicklichkeit und Zielgenauigkeit gefragt. Auch wenn wir im Rahmen des Schnupperkurses keinen neuen Tiger Woods unter unseren Kollegen entdeckt haben, war das Event eine tolle Erfahrung.

Hinweis in eigener Sache

Die überwiegende Zahl unserer Leserinnen und Leser erhält unseren Mandantenbrief „SteuerBares“ bereits automatisch per Mail. Unseren neuen Mandanten, die diesen kostenlosen Abo-Service noch nicht nutzen, sowie allen weiteren Interessenten empfehlen wir, sich direkt über den Link auf der Startseite unserer Homepage www.ruschel-collegen.de/newsletter.html zu registrieren.

So verpassen Sie zukünftig keine Neuigkeiten mehr aus unserer Kanzlei!

RuC(sack) auf Tour

Auch wenn der Frühling gerade erst begonnen hat und die letzten Wochen eher noch von winterlichem Wetter geprägt waren, haben wir schon erste Fotos von unserem RuC(sack) auf Tour erhalten.

Im März war unsere Kollegin Christiane Roth für ein paar Tage im Harz unterwegs. Dort hat sie mit dem RuC(sack) am Schloss Wernigerode der Hexenuhr einen Besuch abgestattet. Von dem oberhalb der Stadt gelegenem Schloss war ein toller Blick auf das winterlich verschneite Wernigerode möglich.

Das zweite Foto entstand auf der Hängebrücke an der Rappbodetalsperre. Die mehr als 450 m lange Hängebrücke verbindet die beiden Seiten des Tals der Rappbode in bis zu 100 m Höhe. Um über den knapp einen Meter breiten Steg das Tal parallel zur Staumauer als Fußgänger zu überqueren, sollte man schon schwindelfrei sein.

In loser Folge werden wir in den nächsten Ausgaben über weitere RuC(sack)-Touren unserer Kolleginnen und Kollegen berichten.

Wir begrüßen neue Kolleginnen

Nachdem wir im vergangenen Monat unsere langjährige Kollegin Christel Gruß in den Ruhestand verabschiedet haben, freuen wir uns nun, gleich nahtlos ihre Nachfolgerin begrüßen zu können. Seit 1. April hat Frau Natalia Schwarz ihre Tätigkeit in der Abteilung Lohnbuchhaltung bei Ruschel & Coll. aufgenommen.

Frau Schwarz, Jahrgang 1977, hatte zunächst ein Soziologie-Studium abgeschlossen. Anschließend hat sie sich zur Personaldienstleistungskauffrau qualifiziert und die Abschlussprüfung bei der IHK absolviert. Damit verfügt sie über gute Voraussetzungen, um die anstehenden Aufgaben im Bereich Lohn- und Gehaltsbuchführung für unsere Mandanten zu übernehmen. Unter der Telefondurchwahl 0361 – 340 66 41 bzw. per Mail an natalia.schwarz@ruschel-collegen.de ist Frau Schwarz in unserer Erfurter Niederlassung für Anfragen erreichbar.

Gleichzeitig konnten wir auch unser Team Finanzbuchhaltung in Stadtilm erweitern. Ebenfalls seit 1. April ist in unserer Stadtilmer Niederlassung Frau Elke Zierke tätig. Frau Zierke ist 1970 geboren und stammt aus der Region. Sie war zuvor viele Jahre im Bereich Buchhaltung für Unternehmen tätig. Für Mandanten unserer Niederlassung in Stadtilm ist Frau Zierke unter der Durchwahl 03629 – 830 66 15 bzw. per Mail an elke.zierke@ruschel-collegen.de erreichbar.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren beiden neuen Kolleginnen und wünschen zum Start alles Gute.

 

Christel Gruß in den Ruhestand verabschiedet

Nach fast 29 Jahren Betriebszugehörigkeit hatte unsere Kollegin Christel Gruß am 16.02.2022 ihren letzten aktiven Arbeitstag bei Ruschel & Collegen und verabschiedete sich in den Ruhestand. Gemeinsam mit Christina Mönning war sie eine Mitarbeiterin der ersten Stunde und baute seit 1993 unsere Abteilung Lohn-/Gehaltsbuchhaltung kontinuierlich auf. Dabei konnten sie auch ihre Erfahrungen aus ihrer früheren beruflichen Tätigkeit als Finanzkauffrau gut einsetzen.

Mehrere Tausend Löhne und Gehälter hat Frau Gruß im Laufe der Jahre für unsere Mandanten abgerechnet. Kein Wunder also, dass sich an Ihrem letzten Arbeitstag auch einige langjährige Mandanten persönlich bedanken und verabschieden wollten. Ein großes Dankeschön gab es auch von der Geschäftsleitung, den Kollegen und ehemaligen Auszubildenden. Zur Erinnerung überreichten die Kollegen neben einem Präsentkorb noch ein Buch mit persönlichen Grüßen und ein Motto-T-Shirt. Wir wünschen Christel Gruß alles Gute und eine schöne Zeit im (Un)ruhestand.

Unterwegs im Maislabyrinth und Steigerwaldstadion

Im Spätsommer, als es das Infektionsgeschehen noch zuließ, trafen sich unsere Auszubildenden im Erfurter Maislabyrinth für ihr gemeinsames Teamevent. Mit dabei waren auch unsere neuesten Auszubildenden aus dem erstes Lehrjahr. „In so einer lockeren Atmosphäre lernt man sich gleich viel besser kennen und schätzen.“ so Johannes Vogler. Für ihn war es das erste, gemeinsame Teamevent als neuer Teamleiter. „Ohne Herrn Blaurocks jahrelange Arbeit als Teamleiter, wären solche Teamevents in dieser Form wohl nicht möglich.“ bedankt sich Johannes Vogler weiter bei seinem Vorgänger.

Nach dem Feierabend ging es gemeinsam zum Erfurter Maislabyrinth, welches in diesem Jahr sogar als BUGA-Logo angepflanzt wurde. So hatte man hier gleich einen eigenen Bezug zur damals noch stattfindenden Bundesgartenschau. Im Labyrinth selbst ging es darum, einzelne Buchstaben zu finden und diese zu einem Lösungswort richtig zusammen zu fügen. Leider gelang es den Auszubildenden an diesem Tag nicht, das Rätsel zu lösen. Aber auch solche Erfahrungen gehören zum Leben dazu.

Danach ging es mit der Straßenbahn wieder zurück in die Stadt und alle ließen den Tag mit Steaks und Burgern ausklingen. Das gemeinsame Erlebnis sollte aber noch gesteigert werden, denn am Abend fand noch das „kleine“ Thüringen-Derby im Steigerwaldstadion statt. So sportbegeistert, wie unsere Kanzlei ist, ließ es sich eine kleine Abordnung nicht nehmen spontan noch das Oberliga-Spiel von Rot Weiß Erfurt gegen Wacker Nordhausen anzusehen. Mit kurzer Verspätung – schließlich lässt man ein gutes Steak nicht stehen – ging es endlich ins Stadion. „Zum Glück stand es noch 0:0 und kurz nachdem wir unsere Plätze eingenommen hatten fiel das erste Tor für den FC RWE.“ so Tom Kröber. Wie in beinahe jedem Heimspiel wurde die Mannschaft durch zahlreiche Fans unterstützt und kurz nach der Halbzeitpause sprang der Funke auch endgültig auf den Rasen über und die Kicker in Rot Weiß brannten ein regelrechtes Offensiv-Feuerwerk ab. Am Ende konnte ein deutlicher 3:0 Sieg bejubelt werden.

So ein Teamevent zu Beginn des Lehrjahres bietet immer eine gute Möglichkeit zum Kennenlernen der neuen Azubi-Kollegen und zur Verabschiedung der ehemaligen Auszubildenden. Deshalb wird der Tag sicherlich bei allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben.

Eingeschränkte Bürozeiten zum Jahreswechsel

Unsere Niederlassungen in Erfurt und Stadtilm sind bis einschließlich 23.12.2021 geöffnet. In der Zeit vom 24.12.2021 bis 02.01.2022 bleiben unsere Büros geschlossen. Ab 03.01.2022 sind unsere Mitarbeiter vorzugsweise wieder per Telefon oder E-Mail für Sie erreichbar.

 

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wir zur Reduzierung von Infektionsrisiken derzeit nur in dringenden Fällen persönliche Gesprächstermine für unsere Mandanten anbieten. Diese persönlichen Gesprächstermine können nur stattfinden, wenn uns ein gültiger Nachweis über eine vollständige Corona-Impfung oder einen Genesenennachweis, der nicht länger als 6 Monate zurückliegt, vorgelegt wird. Alternativ kann auch eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, bzw. einen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden. Ein Selbsttest vor Ort ist jedoch nicht möglich, da uns hierfür die personellen und räumlichen Kapazitäten fehlen.

Neues Ausbildungsjahr beginnt

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres konnten wir Vanessa Müller, Sandra Mönchgesang sowie Pegah Baghal-Abadi als neue Auszubildende bei Ruschel & Collegen im Team begrüßen. Alle drei jungen Frauen absolvieren den praktischen Teil ihrer Berufsausbildung zu Steuerfachangestellten in unserer Hauptniederlassung in Erfurt. In unserer Niederlassung Stadtilm haben wir noch einen freien Ausbildungsplatz, den wir gern an kurzentschlossene Bewerber vergeben können.

Gleichzeitig absolviert Sebastian Forejt ein Praxissemester im Rahmen seines BWL-Studiums bei uns. Herr Forejt hat bereits eine Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten abgeschlossen und studiert nun Betriebswirtschaftslehre. An seinem ersten Arbeitstag wurde er von Steuerberaterin Steffi Lorenz und Studierenden-Beauftragten Mathias Kött mit Blumen begrüßt.

Wir wünschen eine spannende Ausbildungs- bzw. Praktikumszeit bei Ruschel & Collegen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Mini-BUGA entsteht in der Goethestraße 22

Die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt ist bereits in vollem Gange. Noch bis 10. Oktober können die Ausstellungsflächen in Erfurt sowie an den 25 Außenstandorten in ganz Thüringen besichtigt werden.

Parallel zur offiziellen BUGA 2021 entsteht gerade im Vorgarten unseres Bürogebäudes in der Goethestraße 22 unsere „Mini-BUGA“. Die von Kay Schilling neu gestaltete Fläche entwickelt sich derzeit zu einer Augenweide für alle Besucher unseres Büros.