Teamevent Lohnbuchhaltung, Sekretariat und Einkommensteuer

Schloss Friedenstein in Gotha war in diesem Jahr das Ziel des Teamevents für die Teams Lohn, Sekretariat und Einkommensteuer. Teile des Schlosses sind derzeit zwar gesperrt aber trotzdem konnte die reichlich barocke Pracht bewundert werden.

Mit einer mit vollstem Herzen für das Schloss lebenden Schlossführerin wurden die prunkvollen Räume und Sammlerstücke besichtigt und Anekdoten von den zum Teil illustren Bewohnern gelauscht.

Die Sammlung der Wachsfiguren konnte nicht im Original sondern nur auf Fotos besichtigt werden, da diese kühl gelagert sind: selbst durch die dicken Schlossmauern schafften es die heißen Sommertemperaturen durchzudringen. Ein Blick kurz vor Feierabend ins Ekhof-Theater mit seiner originalen hölzernen Bühnentechnik wurde auch gewährt.

Die vom Bauherr des im 17. Jahrhundert errichteten Schlosses veranlasste Inschrift über dem Hauptportal lautet „Friede Ernehret, Unfriede Verzehret“ – und hat an Aktualität nicht verloren.

Mit dem RuC-Sack auf Tour im Kirnitzschtal

Das Kirnitzschtal, in der Grenzregion zwischen sächsischer und böhmischer Schweiz, ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel für Wander- und Kletterfreunde. Aufgrund sich derzeit massiv ausbreitenden Waldbrände in der Region ist das Betreten der Wälder jedoch seit Ende Juli behördlich untersagt.

Unsere Kollegin Christiane Roth war wenige Wochen zuvor noch im Kirnitzschtal unterwegs und hat uns einige sehenswerte Schnappschüsse zu Verfügung gestellt. Auch wenn wir aktuell nicht zu touristischen Reisen in das Waldbrandgebiet raten, möchten wir Ihnen trotzdem ein paar Eindrücke wiedergeben, wie es in der Region unter normalen Umständen aussieht.

Ein ganz besonderes Erlebnis war die historische Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse Kirnitzschklamm. Dem aufmerksamen Betrachter zeigen sich während der Kahnfahrt eigenartige Felsgebilde. So bewacht beispielsweise hoch über dem Tal ein „Berggeist“ die Kahnfahrt. Etwas darunter sieht man – mit etwas Phantasie – ein Krokodil hervorschauen. Selbst einen Elefanten, der seinen Rüssel ins Wasser hält, kann man vom Kahn aus erkennen.

Aber nicht nur auf dem Wasserweg konnte man das Kirnitzschtal erkunden. Für Oldtimer- und Technikfans ist ebenso die Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn ein Erlebnis. Verschiedene Felsformationen des Elbsandsteingebirges können auch aus der historischen Straßenbahn entdeckt werden. Unter anderem verkehrt auf der Strecke noch ein Triebwagen, der in den 1930er Jahren in Erfurt im Einsatz war. Leider musste aufgrund der aktuellen Waldbrandsituation auch der Bahnbetrieb vorübergehend eingestellt werden.

Neue Auszubildende bei Ruschel & Collegen

Es hat sich bewährt, wenn unsere zukünftigen Auszubildenden oder Umschüler vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn ein paar Wochen Praxiserfahrung in unserem Kanzleialltag sammeln. Derzeit absolvieren Alexander Maas und Ariane Schulze ein solches Praktikum im Team Sekretariat unserer Niederlassung in Erfurt.

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres werden beide eine Ausbildung bzw. Umschulung zu Kaufleuten für Büromanagement bei Ruschel & Collegen absolvieren. Wir freuen uns auf die personelle Unterstützung und die Zusammenarbeit mit unseren neuen Kollegen.

 

 

30+2 Jahre Ruschel & Collegen

Mit zweijähriger Verspätung konnten wir am 1. Juli unser 30-jähriges Betriebsjubiläum feiern. Aus diesem Anlass hatte die Geschäftsführung die gesamte Belegschaft zu einem Ausflug nach Leipzig eingeladen. Leider waren die Wetterprognosen für diesen Tag nicht ideal, aber das hat die Freude unter den Kollegen nur kurz getrübt. Denn unsere fischelanten (sächsisch für „schlau eine Chance entdecken und nutzen“) Gästeführer in Leipzig nutzten geschickt die zahlreichen Passagen und Höfe der Innenstadt, um uns nahezu trocken an historische Orte der alten Messestadt zu führen.

Nachmittags ging es dann mit einem Motorboot auf der Weißen Elster weiter auf Entdeckungstour, unter anderem zu ehemaligen Produktions- und Drehorten der MDR-Serien „Riverboat“ und „In aller Freundschaft“. Den Abschluss bildete die Newcomershow 2022 im Krystallpalast Varieté Leipzig. 12 internationale Nachwuchskünstler präsentierten einen sehenswerten Mix aus Akrobatik, Comedy und Artistik. Jonny & Manuel (Großbritannien/Italien) konnten mit ihrer Show das Publikum am meisten überzeugen und räumten den diesjährigen Publikumspreis ab.

 

Auf RuC(sack)-Tour

Nicht nur beim Team-Event auf dem Golfplatz war der RuC(sack) dabei.

In den vergangenen Wochen war der RuC(sack) außerdem zu Ausflügen im Meeresaquarium in Zella-Mehlis und im Feuerwehrmuseum in Ellrich unterwegs. Auch auf dem Thüringer Urwaldpfad bei Leutenberg wurde er schon gesichtet.

Wir danken unseren Kollegen Annett Wanderer, Sebastian Forejt und Michael Krisch für die Bereitstellung des Bildmaterials.

Probe-Golfen in Blankenhain

Bei Ruschel & Collegen ist es langjährige Tradition, dass sich unsere einzelnen Teams einmal im Jahr zu einem Kultur- oder Freizeitevent verabreden. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie mussten derartige Events in den vergangenen beiden Jahre meistens ausfallen.

 

Nun aber war es wieder soweit: Unsere Teams „Wirtschaftsprüfung“ und „Jahresabschluss“ trafen sich auf dem Golfplatz in Blankenhain. Außer der einen oder anderen Minigolf-Erfahrung war dieser Sport für alle Kollegen Neuland. Unter fachkundiger Anleitung ging es zunächst auf die Driving-Range, um den Abschlag der Golfbälle zu proben. Hier wurde recht schnell klar, warum Anfänger die Abschläge in den Holzverschlägen üben sollten. Obwohl die überwiegende Anzahl der Golfbälle zwar auf dem Rasen landeten, verirrte sich hin und wieder ein Querschläger in die Schutzwand aus Holz. 

Beim zweiten Teil ging es auf dem Trainingsplatz darum, mit möglichst wenigen Abschlägen die Golfbälle einzulochen. Hier waren vor allem Geschicklichkeit und Zielgenauigkeit gefragt. Auch wenn wir im Rahmen des Schnupperkurses keinen neuen Tiger Woods unter unseren Kollegen entdeckt haben, war das Event eine tolle Erfahrung.

Hinweis in eigener Sache

Die überwiegende Zahl unserer Leserinnen und Leser erhält unseren Mandantenbrief „SteuerBares“ bereits automatisch per Mail. Unseren neuen Mandanten, die diesen kostenlosen Abo-Service noch nicht nutzen, sowie allen weiteren Interessenten empfehlen wir, sich direkt über den Link auf der Startseite unserer Homepage www.ruschel-collegen.de/newsletter.html zu registrieren.

So verpassen Sie zukünftig keine Neuigkeiten mehr aus unserer Kanzlei!

RuC(sack) auf Tour

Auch wenn der Frühling gerade erst begonnen hat und die letzten Wochen eher noch von winterlichem Wetter geprägt waren, haben wir schon erste Fotos von unserem RuC(sack) auf Tour erhalten.

Im März war unsere Kollegin Christiane Roth für ein paar Tage im Harz unterwegs. Dort hat sie mit dem RuC(sack) am Schloss Wernigerode der Hexenuhr einen Besuch abgestattet. Von dem oberhalb der Stadt gelegenem Schloss war ein toller Blick auf das winterlich verschneite Wernigerode möglich.

Das zweite Foto entstand auf der Hängebrücke an der Rappbodetalsperre. Die mehr als 450 m lange Hängebrücke verbindet die beiden Seiten des Tals der Rappbode in bis zu 100 m Höhe. Um über den knapp einen Meter breiten Steg das Tal parallel zur Staumauer als Fußgänger zu überqueren, sollte man schon schwindelfrei sein.

In loser Folge werden wir in den nächsten Ausgaben über weitere RuC(sack)-Touren unserer Kolleginnen und Kollegen berichten.

Wir begrüßen neue Kolleginnen

Nachdem wir im vergangenen Monat unsere langjährige Kollegin Christel Gruß in den Ruhestand verabschiedet haben, freuen wir uns nun, gleich nahtlos ihre Nachfolgerin begrüßen zu können. Seit 1. April hat Frau Natalia Schwarz ihre Tätigkeit in der Abteilung Lohnbuchhaltung bei Ruschel & Coll. aufgenommen.

Frau Schwarz, Jahrgang 1977, hatte zunächst ein Soziologie-Studium abgeschlossen. Anschließend hat sie sich zur Personaldienstleistungskauffrau qualifiziert und die Abschlussprüfung bei der IHK absolviert. Damit verfügt sie über gute Voraussetzungen, um die anstehenden Aufgaben im Bereich Lohn- und Gehaltsbuchführung für unsere Mandanten zu übernehmen. Unter der Telefondurchwahl 0361 – 340 66 41 bzw. per Mail an natalia.schwarz@ruschel-collegen.de ist Frau Schwarz in unserer Erfurter Niederlassung für Anfragen erreichbar.

Gleichzeitig konnten wir auch unser Team Finanzbuchhaltung in Stadtilm erweitern. Ebenfalls seit 1. April ist in unserer Stadtilmer Niederlassung Frau Elke Zierke tätig. Frau Zierke ist 1970 geboren und stammt aus der Region. Sie war zuvor viele Jahre im Bereich Buchhaltung für Unternehmen tätig. Für Mandanten unserer Niederlassung in Stadtilm ist Frau Zierke unter der Durchwahl 03629 – 830 66 15 bzw. per Mail an elke.zierke@ruschel-collegen.de erreichbar.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren beiden neuen Kolleginnen und wünschen zum Start alles Gute.

 

Christel Gruß in den Ruhestand verabschiedet

Nach fast 29 Jahren Betriebszugehörigkeit hatte unsere Kollegin Christel Gruß am 16.02.2022 ihren letzten aktiven Arbeitstag bei Ruschel & Collegen und verabschiedete sich in den Ruhestand. Gemeinsam mit Christina Mönning war sie eine Mitarbeiterin der ersten Stunde und baute seit 1993 unsere Abteilung Lohn-/Gehaltsbuchhaltung kontinuierlich auf. Dabei konnten sie auch ihre Erfahrungen aus ihrer früheren beruflichen Tätigkeit als Finanzkauffrau gut einsetzen.

Mehrere Tausend Löhne und Gehälter hat Frau Gruß im Laufe der Jahre für unsere Mandanten abgerechnet. Kein Wunder also, dass sich an Ihrem letzten Arbeitstag auch einige langjährige Mandanten persönlich bedanken und verabschieden wollten. Ein großes Dankeschön gab es auch von der Geschäftsleitung, den Kollegen und ehemaligen Auszubildenden. Zur Erinnerung überreichten die Kollegen neben einem Präsentkorb noch ein Buch mit persönlichen Grüßen und ein Motto-T-Shirt. Wir wünschen Christel Gruß alles Gute und eine schöne Zeit im (Un)ruhestand.