Landfrauenortsverein Kleingölitz

landfrauenKleingölitz ist ein Ortsteil Bad Blankenburgs mit ca. 90 Einwohnern. Simone Celny aus dem Team Finanzbuchhaltung ist ein engagiertes Mitglied im Landfrauenortsverein Kleingölitz. Gegründet wurde dieser am 14. Juni 2000. Ziel der Vereinsarbeit ist es vor allem, das kulturelle und gesellschaftliche Leben im Ort zu erhalten und zu aktivieren. Deshalb werden regelmäßig Veranstaltungen organisiert und durchgeführt, oft in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes.

Zu den jährlich stattfindenden traditionellen Veranstaltungen wie am 30.April, wenn der Maibaum gesetzt und das Maifeuer angezündet wird, sowie zum mit wechselnden Höhepunkten durchgeführten Sommerfest, liegt die Verantwortung für die Organisation und die Versorgung in den Händen des Landfrauenvereins. Ein ganz besonderes Highlight und eine Herausforderung für den Verein war die Vorbereitung und Durchführung der Feierlichkeiten anlässlich des 650-jährigen Bestehens der Ortsteile Klein- und Großgölitz im Juni 2012.

In der Adventszeit führt der Landfrauenverein eine Weihnachtsfeier durch, zu der die Kinder und Rentner beschert werden. Die Vorbereitungen darauf beginnen schon lange vor dem Fest. Die Mitglieder haben es sich von Anfang an zum Ziel gesetzt, die Gaben für die Rentner selbst herzustellen oder zu basteln. So wurden im Laufe der Jahre viele gute Ideen umgesetzt und es entstanden liebevolle individuelle Geschenke.  Aber es wird nicht nur gefeiert. Auch Werterhaltungsmaßnahmen stehen auf dem Plan. So wurden z.B. Tische, Bänke und Zäune gestrichen.

In thematischen Veranstaltungen gab es Lichtbildervorträge und Filme, Reiseberichte und Theaterbesuche. Auch das Kennenlernen und Umgehen mit Kräutern, ihre vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten und ihre Einbeziehung in die Ernährung, waren von Interesse.

Der Verein ist stets bemüht, finanzielle Mittel zu erwirtschaften und durch Eigenleistungen zu sparen. Spendenund Sponsorengelder helfen, die begonnene Arbeit wie bisher fortzusetzen und werden deshalb dankbar angenommen.

Vorgestellt: other music e.V. – Yiddish Summer Weimar 2013

Yiddish_Summer_Weimar_2013Der von Ruschel & Collegen unterstützte other music e.V. organisiert seit mehreren Jahren das Yiddish Summer Festival in Weimar. Festivalleiter und künstlerischer Direktor des other music e.V., Dr. Alan Bern sagt: „Jeden Sommer kommen Künstler aller Sparten, Instrumentalisten, Sänger, Tänzer und Wissenschaftler aus der ganzen Welt nach Weimar, um einige Wochen ganz in Jiddische Musik, Tanz, Sprache und Kultur einzutauchen. Unsere Workshops, Konzerte, Tanz-Partys, Jam-Sessions und viele andere Aktivitäten sind zu Recht bekannt für ihre Intensität und ihr hohes Niveau. In diesem Jahr kehren einige der kreativsten Bands der aktuellen Jüdischen Musikszene, die einst hier in Weimar ihre Karrieren begonnen haben, zum Yiddish Summer zurück.

Dies ist für die Workshopteilnehmer aus einigen Dutzend Ländern eine großartige Gelegenheit, sich zu vernetzen, Ideen und Inspiration miteinander zu teilen und neue Projekte zu gründen.

Zum ersten Mal präsentiert other music in diesem Jahr vom 30. Juli bis 4. August eine spezielle Woche mit allabendlichen Doppel-Konzerten im Reithaus Weimar mit dem Besten, was die Neue Jiddische Musik zu bieten hat. Diese Woche endet mit einem Gala Tanzball am Samstag und der allerersten Yiddish Pool Party am Sonntag im Schwansee-Freiband in Weimar. Also kommen Sie zum Festival und genießen Sie diese unglaubliche Atmosphäre. Ob Sie ein regelmäßiger Besucher des Festivals sind oder zum ersten Mal herkommen: other music hofft, Sie diesen Sommer in Weimar zu sehen – zu einem Festival, das eine unvergessliche Entdeckungsreise in Neue Jiddische Musik und Tanz verspricht!”

Alle Infos zum Programm gibt es im Internet unter www.yiddishsummer.eu

Vorgestellt: DRK in Erfurt

Schon seit Mitte 2009 engagiert sich unser Mitarbeiter Johannes Klingner, aus dem Team Einkommensteuer, ehrenamtlich beim Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes in Erfurt.

Dieser ist einer von 27 Kreisverbänden in Thüringen. Sitz des Kreisverbandes ist die Geschäftsstelle in der Mühlhäuser Str. 76. Der Kreisverband besteht aus ca. 483 ehrenamtlichen Mitarbeitern sowie ca.130 hauptamtlichen Mitarbeitern, welche von ca. 2.229 fördernden Mitgliedern unterstützt werden.

Zu den Hauptaufgaben zählen ambulante und stationäre Pflege, Krankentransport und Rettungsdienst, Fahrdienst und Katastrophenschutz. Aber auch Absicherung von Fußballspielen, Konzerten oder Festveranstaltungen sowie Durchführung von Blutspenden und Unterstützung bei der Betreuung der Spender sind wichtige Bestandteile der Arbeit im Roten Kreuz. Um dies alles bestmöglich bewerkstelligen zu können, werden alle Mitglieder regelmäßig geschult und durch praktische Übungen wird das theoretisch erlernte Wissen gefestigt. Dies beginnt bei aktiven Mitgliedern schon im Jugendalter beim Jugendrotkreuz. Aber auch Nichtmitglieder können sich in Kursen das Wissen über erste Hilfe aneignen, sei es für den Führerschein oder als Ersthelfer in Unternehmen. Kurse finden einmal im Monat in der Geschäftsstelle des Roten Kreuzes statt.

Falls dieser kurze Einblick in die Arbeit des Roten Kreuzes ihr Interesse geweckt hat finden Sie weitere Informationen im Internet unter: www.drk-erfurt.de