Berufe vorgestellt: Kauffrau für Bürokommunikation

Simone Rau hat unsere Mitarbeiterin Sylvia Wunderle über ihre berufliche Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation befragt:

Berufe_vorgestellt_Kauffrau_für_Bürokommunikation

Wie war dein Weg zur Kauffrau für Bürokommunikation?
S.W.: Der Weg war nicht leicht, aber ohne Fleiß kein Preis. Sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen bei der Bewältigung vieler neuer Aufgaben, der Zusammenarbeit mit Kolleg(inn)en und Vorgesetzten konnte ich bei meiner Ausbildung sammeln. Denn erst das, was wir erleben und lernen, macht uns zu dem, der wir sind.

Wann wurde hast du die Ausbildung absolviert?
S.W.: In der Zeit vom August 2008 bis Juli 2011 habe ich meine Ausbildung absolviert und erfolgreich abgeschlossen.

Wieso hast du dich gerade für diese Ausbildung entschieden?
S.W.: Mir liegt die Arbeit am PC am Herzen und die Kommunikation im Dienstleistungsbereich.

Welche Ausbildungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein?
S.W.: Rein rechtliche Voraussetzungen für die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation gibt es nicht. In der Regel ist der Abschluss der mittleren Reife erwünscht. Die Bewerber sollten ein Talent zur Organisation und Kommunikation mitbringen, teamfähig und umsichtig sein.

Womit beginnt dein Arbeitstag?
S.W.: Mit einem Lächeln, wenn ich zur Tür rein komme und meine Kolleg(Inn)en auf mich zukommen und fragen wie es mir geht.

Welche Aufgaben sind zu erledigen?
S.W.: Hauptsächlich müssen organisatorische Aufgaben erledigt werden, wie z.B. die Terminkoordination mit Mandanten. Die Aufbereitung von Seminarunterlagen, das Planen von internen oder externen Veranstaltungen und natürlich die Erstellung von Schriftverkehr sowie die Bearbeitung von Postein- und ausgang sind weitere Aufgabenbereiche. In unserem Steuerbüro gehört auch die Stammdatenpflege in unserer Anwendungssoftware und die Archivierung von Dokumenten in unserem Dokumentenmanagementsystem zu den Aufgaben einer Bürokauffrau.

Fühlst du dich in deinem Team wohl und wie unterstützt Du die Kollegen?
S.W.: Ich fühle mich sehr wohl im Team Sekretariat. Wir unterstützen und helfen uns gegenseitig, immer wenn Not „an der Sekretärin“ ist. Damit sich meine Vorgesetzten und Kolleg(inn)en auf ihre Arbeit konzentrieren können, organisieren wir im Team Sekretariat die Vor- und Nachbereitung der steuerlichen Facharbeit.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.