Neue Förderperiode 2014-2020 der EU

Mit dem aktuellen Jahr hat die neue Förderperiode 2014-2020 der EU begonnen. Die neue Förderperiode bedeutet für Thüringen eine Herabstufung von der Fördergebietskategorie A in die Kategorie C und damit zusammenhängend eine Reduzierung der Förderhöchstsätze für kleine Unternehmen von 50% auf 30%. In einer Übergangszeit bis 2017 ist für kleine Unternehmen in Thüringen noch ein erhöhter Fördersatz von 35% zulässig. Insgesamt stehen in der aktuellen Förderperiode 443 Mio. € weniger Strukturfondsmittel (EFRE / ESF) zur Verfügung als bisher.

Aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen passen Bund und Länder derzeit die einzelnen Förderprogramme an. Schwerpunkte bei der Investitions- und Beratungsförderung werden zukünftig Maßnahmen zur CO²-Reduzierung und Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen sein.

Da die Dokumentations- und Nachweispflichten für öffentliche Zuschüsse unverändert bleiben, ist ein gewisses Mindestinvestitionsvolumen erforderlich, damit der zu erwartende Zuschuss den erforderlichen Verwaltungsaufwand im Unternehmen rechtfertigt. Bei Bedarf stehen wir Ihnen gern beratend zur Seite: consulting@ruschel-collegen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.